AUSSTELLUNG
MEHR
3. Mai 2018 - 22. November 2018
"Wenn ihr wollt, ist es kein Märchen"
Lebenswege jüdischer Palästina-Auswanderer aus dem östlichen Europa
Lea Rabin, Max Brod, Jakob Steinhardt ... die Liste der Persönlichkeiten, die nach Palästina emigrierten, ist lang. Die vom HdH BW konzipierte Ausstellung erläutert die Gründe ihrer Emigration genauso wie ihr Wirken in Kunst, Kultur und Bildung, in Gesellschaft und Politik.  [...mehr...]

VORTRAG
MEHR
Donnerstag, 14.Juni 2018, 18.00 Uhr
Die Freunde Max Brod und Felix Weltsch: Von Prag nach Palästina
Vortrag von Dr. Carsten Schmidt
1939 entkamen Max Brod und Felix Weltsch in letzter Minute dem NS-Regime. Den Plan, nach Palästina zu gehen, hatten sie schon lange.  [...mehr...]

VORTRAG
MEHR
Mittwoch, 20.Juni 2018, 18.00 Uhr
Emigration und Auswanderung der Breslauer Juden nach Palästina
Vortrag von Dr. Katharina Friedla
Ende der 1930er-Jahre stellten sich die meisten der rund 11.000 in Breslau verbliebenen Juden die Frage: "Auswandern - aber wohin?"  [...mehr...]

RÜCKSCHAU
MEHR
"In jedem Menschen ruht ein Tanz"...
... dieses Zitat wählt Hans Pleschinski als Versuch, den Menschen und Schriftsteller Gerhart Hauptmann in möglichst knappen Worten fassen zu bekommen.  [...mehr...]

RÜCKSCHAU
MEHR
Ein Märchen?
Zum Märchen gehört das gute Ende. „Wenn ihr wollt, ist es kein Märchen“ – die Verwirklichung der Vision, zu der Theodor Herzl aufrief, scheint aus heutiger Perspektive gescheitert.  [...mehr...]

RÜCKSCHAU
MEHR
"Ohne Rexingen kein Shavei Zion"
Am 13. April 1938 kam eine Gruppe von Flüchtlingen mit der „Galiläa“ im damaligen britischen Mandatsgebiet Palästina an. Gemeinsam hatten sie ihre jüdische Landgemeinde in Rexingen verlassen.  [...mehr...]

Workshop
MEHR
Internationale Jugendbegegnungsstätte Kreisau/Krzyżowa – eine Einführung
In einem Workshop bereitete das HdH BW Schülerinnen und Schüler des König-Olga-Stifts auf ihre Reise nach Polen vor.  [...mehr...]